Drucken

Marc Wendel wird Bezirksmeister 2012 !!!

Geschrieben von Kasimir Berstling am .

Mit seinen fünf Teilnehmern, Marc Wendel, Jan Reutebuch, Kasimir Berstling, Markus und Reinhard Halmen betrat der TTC Stein hoffnungsvoll die Betzinger Sporthalle. Alle fünf Bezirksklassespieler hatten realistische Chancen in der Herren-B Konkurrenz oben mitzuspielen. Dies spiegelte sich am Ende des Turniers wider.

Reinhard und Markus Halmen belegten einen unglücklichen dritten Platz in ihren Gruppen. Beide schienen an diesem Tag das Glück nicht gepachtet zu haben und das schlechtere Satzverhältnis besiegelte das Ausscheiden aus dem Turnier.

Marc Wendel und Kasimir Berstling belegten in ihren Gruppen jeweils den zweiten Platz und waren sicher in der Hauptrunde. Jan Reutebuch musste in der Gruppenphase gleich zwei von drei Spielen im fünften Satz bestreiten. Auch wenn sich die Ergebnisse eng anhören, gewann er alle drei seiner Gruppenspiele und kam als Erster seiner Gruppe in die Hauptrunde. Somit standen drei Spieler des TTC in der KO-Runde.

Bevor die Hauptrunde im Einzel begann wurde zuerst der Doppelwettbewerb ausgespielt. Hier hatte der TTC Stein einen pechschwarzen Tag erwischt. Mark Wendel und Kasimir Berstling schieden mit einer klaren 0:3 Niederlage gegen Heberle und Nouskas vom TV Rottenburg gleich in der ersten KO-Runde aus. Markus Halmen und Jan Reutebuch konnten auch nicht überzeugen und verloren mit 1:3 gegen Dold und Schupp vom TSV Gomaringen. Das knappste Spiel bestritt Reinhard Halmen mit seinem zugelosten Doppelpartner Wacker T. vom FC Mittelstadt. Sie verloren unglücklich im fünften Satz gegen Vöhringer und Vollmer vom SV Rommelsbach und schieden somit ebenfalls aus.

Durch das frühe Doppel-Aus aller TTC Spieler konnte im Anschluß gleich die Hauptrunde im Einzel gespielt werden. Jan Reutebuch bekam gleich im Achtelfinale einen starken Markus Metzger (SSV Reutlingen) als Gegner. Reutebuch rannte das ganze Spiel einem Satzrückstand hinterher und verlor nach starker Leistung unglücklich mit 2:3 (9:11, 11:9, 9:11, 11:8, 7:11).

Kasimir Berstling und Marc Wendel erwischten einen sehr guten Start in die Hauptrunde. Beide schlugen ihre Gegner Raestrup (TTC rollcom Reutlingen) und Heberle (TV Rottenburg) klar mit 3:0 und zogen somit ins Viertelfinale ein. Im Viertelfinale zeigte Berstling zum ersten mal Nerven und verlor nach einer 2:1 Satzführung gegen einen immer besser aufspielenden Claudio Vieira vom TB Metzingen (6:11, 11:8, 11:9, 5:11, 7:11). 

Ab diesem Zeitpunkt war nur noch Marc Wendel im Rennen um den Titel. Wendel bekam es im Viertelfinale mit Benjamin Fürst (SpVgg Mössingen) zu tun. Wendel setzte sich souverän mit 3:1 (14:12, 9:11, 11:7, 11:8) gegen seinen Gegner durch und zog ins Halbfinale ein in dem Vieira schon auf ihn wartete. Ab dem Halbfinale zeigte Wendel seine ganze Klasse und wurde zunehmends stärker. Vieira, der zuvor Berstling aus dem Turnier warf musste sich mit einer 3:0 (11:9, 17:15, 11:7) Niederlage abfinden und Wendel ins Finale einziehen lassen.

Im Finale wartete kein Geringerer als Sascha Urban vom TSV Sondelfingen. Er gilt als einer der stärksten Spieler der Bezirksklasse (Mitte). Wendel ließ sich daruch aber nicht aus dem Rhytmus bringen und gewann den ersten Satz mit 11:8. Im zweiten Satz wirkte Wendel etwas unkonzentriert und machte viele leichte Fehler was zum Satzausgleich für Urban führte. In der Satzpause konnte Wendel sich wieder fangen und baute seine Konzentration wieder auf. Er gewann den dritten Satz deutlich mit 11:6. Urban hatte in diesem Satz wenig entgegenzusetzen. Wendel war somit nur noch einen Satz vom Bezirksmeistertitel entfernt. Im vierten Satz legte Urban noch einen Zahn zu um die drohende Niederlage abzuwenden aber Wendel l{jcomments on}ieß sich nicht einschüchtern und zog Punkt für Punkt mit. Bei einem Stand von 10:10 zeigte Wendel Nervenstärke und gewann den vierten Satz mit 12:10 und wurde somit verdient Bezirksmeister der Herren B.