Drucken

TTC Stein I - TSV Sondelfingen I 9:5

Geschrieben von Peter Buckenmaier am .

Beide Mannschaften lagen vor dem Spiel mit 15:7 Punkten im vorderen Mittelfeld, bzw. hinterem Teil der Spitze auf dem 4.bzw. 5. Platz und nur der Sieger konnte sich noch kleine Chancen ausrechnen im Kampf um die vorderen Plätze.

Es begann wie immer: 1:2 nach den Doppelbegegnungen, wobei nur Buckenmaier/Wendel ihr Doppel siegreich gestalten konnten. Doch nach dem 3:1 Sieg von Peter Buckenmaier war postwendend der Ausgleich wieder hergestellt. Marc Wendel konnte immer wieder in den Sätzen stark aufholen, am Ende verlor er jedoch unglücklich alle 3 Sätze in der Verlängerung. Spielfreudig wie selten überzeugte Jan Reutebuch in seinem Spiel gegen Kadisch. Mit einem klaren 3:0 Erfolg sorgte er für den 3:3 Ausgleich. Kasimir Berstling gewann einen Satz, verlor jedoch immer in der Verlängerung die anderen Sätze und wiederum lag man im Rückstand. Der seit Wochen in Top-Form befindliche Markus Halmen gewann souverän mit 3:1 Sätzen, doch Reinhard Halmen musste seinem Gegner zum 1:3 Sieg gratulieren.

Nach diesem 4:5 Rückstand hatten aber die Gäste ihr Pulver verschossen. Peter Buckenmaier mit einem sicheren 3:1 Erfolg über den Spitzenspieler der Gäste, folgte ein schönes Spiel von Marc Wendel mit einem verdienten 3:2 Erfolg. Jan Reutebuch schlug den wohl besten Spieler am mittleren Paarkreuz Urban sicherlich überraschend deutlich mit 3:1 Sätzen und auch Kasimir Berstling konnte seine Durststrecke mit einem 3:2 Sieg beenden. Markus Halmen zeigte ein wahres Feuerwerk an fast unmöglichen Schlägen an denen sein Gegner verzweifelte: nach 3:0 Sätzen stand der 9:5 Sieg fest und man befindet sich nun auf Platz 3 der Tabelle. Der Abstand zum Tabellenführer aus Metzingen beträgt noch 4 Punkte, doch in der derzeitigen Form ist dem TTC Stein noch einiges zuzutrauen.